Webinarfly Erfahrungen – Das musst Du vor dem Kauf wissen!

webinarfly

Meine Webinarfly Erfahrungen, sowie alles, was Du unbedingt vor dem Kauf wissen solltest, erfährst Du in diesem Artikel. Es gibt sogar drei Dinge, welche Du bei der Installation beachten solltest, denn sonst wirst Du Fehlermeldungen erhalten. Am Ende des Artikels habe ich sogar noch ein Webinarfunnel-Cheatsheet, wo ich Dir zeige, wie Du Deine Kaufrate um 10% steigern kannst.

Was ist Webinarfly?

Webinarfly ist ein WordPress-Plugin, womit Du WordPress um eine Webinarfunktion erweitern kannst. Es ist sowohl möglich automatisierte Webinare zu erstellen, als auch Live-Webinare zu halten. Webinare sind vor allem in den letzten Jahren sehr populär geworden, da es einen verbindlichen Charakter hat und sich die Zuschauer extra zu einem festen Zeitpunkt die Zeit nehmen und auch reservieren.

AKTUELL: Heute startet ein neues Webinar zu Webinarfly Klicke hier, um daran teilzunehmen: http://mr-online-marketing.de/go/webinarfly

Im Gegensatz zu einem Verkaufsvideo oder einer Textlandeseite macht sich der verpflichtende Zeitpunkt positiv bemerkbar in der Kaufrate. Said Shiripour gibt in seinem Webinar ein einfaches Rechenbeispiel:

Webinarfly Fallbeispiel

Webinarfly Fallbeispiel

Auf 100 Besuchern kann ich also in diesem Beispiel 5 Verkäufe erzielen, bei einem Produktpreis von 299€. Das sind insgesamt 5% Kaufrate auf alle 100 Besucher. Videosalesletter oder Verkaufstexte erreichen solche Ergebnisse in der Regel nicht. Dazugesagt, dass es natürlich einiges an Fähigkeiten benötigt, um solche tollen Verkaufsraten auf einem Webinar zu erzielen.

Für wen ist Webinarfly geeignet?

Webinarfly eignet sich vor allem für Coaches, Affiliates, Network Marketer oder Dienstleister. Grundsätzlich ist diese Software für jeden Unternehmer spannend, der etwas in Form eines Produktes oder einer Dienstleistung zu verkaufen hat. Ich selbst nutze Webinare sogar im Gesundheitsbereich, oder im Online-Marketing, um meine eigenen Premiumprodukte abzusetzen.

Ich habe Webinare als Marketinginstrument auch schon als Instrument weiterempfohlen für ein Startup, welches Immobilienverwaltern Geld und Zeit spart. Grundsätzlich gibt es viele Möglichkeiten ein Webinar für sich einzusetzen. Und damit meine ich nicht nur den klassischen Weg, darüber unmittelbar digitale Infoprodukte zu verkaufen. Sondern möglich wäre auch, für mehrere Stunden hochwertige Tipps abzuliefern und am Ende der Online-Präsentation eine kostenlose Strategiesession per Telefon zu pitchen.

Vorteil: Wenn ich ein Webinar mit zum Beispiel Webinarfly gesehen habe, dann bin ich viel eher bereit, meine Telefonnummer für eine Telefonsession einzutragen und im Verlaufe des Gespräches ein Hochpreisprodukt zu kaufen. Folglich sind Webinare sowohl spannend im Direktverkauf, als auch um seine Interessenten vorab “warm” zu machen.

Webinarfly für Unternehmer

Webinarfly für Unternehmer

Wieso überhaupt Webinarfly, statt vergleichbare Anbieter?

Webinarfly kann nicht nur Webinare, sondern bietet viele weitere Funktionen, die das Angebot abrunden. Vergleichbare Anbieter bieten auch Webinarmöglichkeiten an, allerdings sind weitere Software Tools notwendig. Das ist vor allem wichtig für die Zielgruppe Unternehmer, Selbständige oder Dienstleister, die vielleicht noch nicht auf umfangreiche Tools zurückgreifen können.

  1. Webinarfly bringt alles mit (es ist keine weitere Software notwendig)

Das gute an Webinarfly ist, dass bereits ein Webseiten-Builder mit on Board ist. Normalerweise wären Tools wie Optimizepress, Thrive Leads oder ähnlichem notwendig, um zum Beispiel eine Webinar Einladeseite zu erstellen. Das ist bei Webinarfly nicht der Fall. Hier kaufst Du einmalig eine Software und bekommst einen umfangreichen Webseiten-Builder mit dazu. Damit kannst Du Deine Webinareinladeseiten, Dankeseiten usw. so gestalten, wie es möchtest…und das auch ohne Programmierkenntnisse.

Alles funktioniert per Drag&Drop. Das Menü ähnelt einem Word-Dokument. Wenn Du also schon einmal ein Textverarbeitungsprogramm genutzt hast, wirst Du auch mit Webinarfly eigene Webinare schnell & einfach erstellen können. Said verspricht sogar eine Webinarerstellung in unter 20 Minuten, vorausgesetzt, Du hast bereits Deine Folien fertiggestellt und auch ein Video aufgenommen.

Webinarfly Features

Webinarfly Features

2. Webinarfly ist einfach einfach

Das eine Software sich selbst als “einfach einfach” schimpft, passiert sehr oft im Netz. Doch ist Webinarfly wirklich für jeden bedienbar und kann der Laie auch ohne große Vorkenntnisse Webinare bauen?

Webinarfly ist einfach einfach

Webinarfly ist einfach einfach

Für die Installation müssen im ersten Schritt zwei Plugins runtergeladen werden. Diese werden bei WordPress hochgeladen und installiert. Anschließend kann es auch gleich schon losgehen mit dem ersten Webinar. Aufwand: keine 5 Minuten

Selbst wer noch keine WordPress-Erfahrung hat, bekommt ausreichend Hilfestellung im sehr umfangreichen Dokumentations-Bereich. Womit wir auch beim großen Pluspunkt der Software Webinarfly sind. Said Shiripour, mit weit über 20.000 Kunden im Online-Marketing Bereich, welcher mindestens 200 neue Kunden im Tag gewinnt, weiß natürlich auch ganz genau, worauf es ankommt.

Der Hilfebereich umfasst eine ausführliche Anleitung, einen Quickguide, sowie einen FAQ-Bereich, wo häufig gestellte Fragen gesammelt werden. Hervorheben möchte ich die Kombination aus Video und Text, sodass ich mir persönlich schnell die Lösung im Fließtext suchen kann, während der Anfänger eine Klick-für-Klick Anleitung im Memberbereich vorfindet.

3. Webinarfly Pricing – Statt Abozahlung, eine Einmalzahlung!

Wer bereits eine Webinarsoftware im Einsatz hat, sieht vor allem dem Vorteil im Pricing vom Webinarfly. Während Everwebinar jährlich kostet und Webinaris sogar jeden Monat abbucht, kommt Webinarfly mit einer Einmalzahlung auf dem Markt. Allerdings gilt dieser Vorteil nur unter Vorbehalt, da es sich hier um eine Software handelt. Damit will ich sagen, dass eine Software ja stetig weiterentwickelt muss, vor allem wenn es über ein WordPress System läuft.

Im Webinar wird auch erwähnt, dass die Einmalzahlung nur im Webinar gilt und wahrscheinlich noch wenige Tage nach dem Launch. Dieses Angebot ist noch verfügbar, aber könnte jederzeit wieder vom Markt genommen werden. Darum habe ich diesen Vorteil erst an dritter Stelle platziert. Webinarfly ist damit die mit Abstand günstige Software, wenn es darum geht Webinare und auch gleichzeitig automatisierte Webinare zu erstellen.

Was gibt es noch alles zum Webinarfly Kauf dazu?

Zusätzlich gehts weiter mit weiteren technischen Features.

webinarfly-bonus2

webinarfly-bonus3

Webinarfly Rundgang – Was bekomme ich nach dem Kauf?

Unmittelbar nach dem Kauf bekommst Du Zugang zum Downloadbereich. Hier findest Du alle aktuellen Plugins, sowie Lizenzkeys. Wichtig sind vor allem die Lizenzkeys. Diese benötigst Du bei der Installation, damit es losgehen kann.

webinarfly memberbereich

webinarfly memberbereich

Webinarfly erste Schritte – So gehts!

Um Webinarfly zu aktivieren, brauchst Du nur beide Plugins installieren. Zum einen das Hub-Plugin und zum anderen das Webinarfly Plugin. Für das Webinarfly Plugin benötigst Du einen Lizenzkey, welchen Du im Memberbereich findest. Damit kann es dann auch schon losgehen. Weitere Schritte sind erstmal nicht notwendig.

Webinarfly Lizenz aktivieren

Webinarfly Lizenz aktivieren

Webinarfly – Ein paar Einblicke aus dem Memberbereich

Webinarfly ist von der Nutzeroberfläche sehr einfach und intuitiv gehalten. Es gibt viel deutschen vorgeschrieben Text, welchen man nur noch an seine eigenen Bedürfnisse anpassen muss. Das geht flott und macht richtig Spaß. Nach wenigen Minuten stand mein eigenes Webinarfly Webinar. Versprechen ist definitiv eingelöst, dass hiermit jeder in unter 20 Minuten ein eigenes Webinar fertig hat.

Screenshot 2017-05-05 23.49.34

Screenshot 2017-05-05 23.49.40

Screenshot 2017-05-05 23.49.14

Screenshot 2017-05-05 23.50.10

Webinarfly – Installationstipps & FAQ

Ich habe mich heute besonders doof angestellt bei der Installation und sämtliche Hinweise überlesen und es auf eigene Faust probiert. So konnte ich alle Fehler machen, die man machen kann, sodass ich Dir hier genau beschreiben kann, was Du nicht tun solltest 😉

webinarfly-support

Der schnelle frustfreie Weg ist der Klick in die Quick Start Sektion, wo Du in 10 Schritten alles supereinfach & verständlich erklärt bekommst. Vor allem finde ich es unglaublich toll, dass sich die Hersteller die Mühe gemacht haben, sowohl Screenshots, als auch Videos zur Verfügung zu stellen.

Ich persönlich mag lieber den schweifenden Blick über die Screenshots, um schnell Probleme fixen zu können, während der Einsteiger besser mit den Klick-für-Klick Tutorials bedient ist. Für beide Schwierigkeitsstufen also etwas dabei.

webinarfly-dokumentation

FAQ #1: Du Flyhub Premium benötigt mindestens PHP Version 5.5. Sie haben Version 5.4.45 installiert. Bitte kontaktieren Sie ihren Systemadministratoren wenn Sie Hilfe beim Update zur neuesten Version benötigen.

Für Webinarfly benötigst Du PHP 5.5 oder besser. In meinem Fall hatte ich nur PHP 4.0 eingestellt. In den meisten Fällen wird Dein Webhosting bereits die richtige Einstellung verwenden. Solltest Du zu den wenigen gehören, die mit einer älteren Einstellung unterwegs sind, genügt eine einfache Einstellung bei Deinem Webhosting unter den PHP-Einstellungen auf eine neue Variante.

Wenn Dir das zu technisch ist, frage bei dem Support Deines Webhostings nach, ob sie Dir bei der Umstellung helfen können, oder schaue in der Dokumentation Deines jeweiligen Webhosting-Anbieters nach. Dort gibt es sicher Tipps und Tricks, wo Du diese Einstellung finden wirst.

Webinarfly benötigt PHP Version 5.5

FAQ #2: Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten

Döööddööööm…zu früh gefreut? Sollte doch alles einfach sein, klappt aber nicht bei Dir?

Ganz einfache Sache! Du warst etwas zu schnell unterwegs. Webinarfly kommt mit zwei Plugins. (!!!) Einmal dem Hub, dass Verbindungsstück und zweitens das eigene Webinarfly Plugin. Für die Verwendung musst Du zwei Plugins installieren. Wenn Du eines der beiden weglässt, kann das ganze nicht funktionieren.

Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten

Ein unerwarteter Fehler ist aufgetretenPHP Version

FAQ #3: Die hochgeladene Datei überschreitet die maximale Größe von upload_max_filesize, die in der Datei php.ini eingetragen ist.

Webinarfly ist ein sehr umfangreiches WordPress Plugin. Bei manchen WordPress Installationen ist der WordPress Plugin Upload aus Sicherheitsgründen gedeckelt. Das ist auch gut so, denn so ist Dein WordPress etwas sicherer.

Um Webinarfly jetzt trotzdem hochzuladen, kannst Du einmal das Memory Limit in der php.ini ändern, was eher was für die Techies unter uns ist. Oder Du lädst das Plugin über ein FTP-Programm hoch, wie zum Beispiel Filezille. Ich empfehle Dir zweiteres. Selbst wenn es Dein erstes mal ist, dass Du es über Filezilla machst, lohnt sich diese “Einarbeit”, weil Du diese Fähigkeiten noch sehr oft brauchen wirst. Auf Youtube findest Du dazu brauchbare Tutorials.

Webinarfly maximale Uploadgröße

Webinarfly maximale Uploadgröße

Wie werden die Einladungen verschickt?

Webinarfly kommt mit einem eigenen Autoresponder mit, sodass ein externer Email-Marketing Anbieter nicht zwingend notwendig ist, um die Erinnerungsmails für das Webinar zu versenden. Alternativ kommt Webinarfly mit einer nahtlosen Klick-Tipp Integration, sodass sich Klick-Tipp ohne große Probleme schnell anbinden lässt. Weitere Anbindungen an andere Email-Marketing Anbieter sind mir noch nicht bekannt.

Welche Autoresponder werden von Webinarfly unterstützt?

Aktuell gibt es für Webinarfly nur eine Klick-Tipp Integration. Wer also nicht den Autoresponder von Webinarfly verwenden möchte, muss hier auf den Autoresponder von Klick-Tipp setzen. Dazugesagt, dass nicht zwingend ein externer Autoresponder verwendet werden muss. Wer nur die Erinnerungsmails versenden möchte, kann den internen Autoresponder von Webinarfly verwenden.

Webinarfly Anbindungen

Webinarfly Anbindungen

Wie und wo gibt es das Replay bei Webinarfly?

Bei Webinarfly gibt es für Aufzeichnungen eine Recording Seite. Das schöne ist, dass ich dafür keine extra Landingpage bauen muss, sondern einfach nur die vorgefertigten Textbausteine übernehmen kann, welche individuelle Anpassungsmöglichkeiten bieten.

Webinarfly Replay

Webinarfly Replay

Welche Vorteile gegenüber Webinaris, außer Kosten? Wie sehen die Landingpages dazu aus?

Der wesentliche Unterschied gegenüber Webinaris ist definitiv der Preis. Vor allem dann, wenn ich mehr als 3 Lizenzen anlegen möchte. Bei Webinarfly kann ich sogar unlimitiert Webinare anlegen, also zumindest in der Edition, welche in der Launchphase erwerblich ist. Ob es in nächster Zeit weiterhin die unlimitierte Lizenz zu dem Preis geben wird, steht noch nicht fest.

Mit Webinarfly ist das Webinar defintiv schneller angelegt, als mit Webinaris. Vor allem gefällt mir, dass Textbausteine bereits fertig sind und ich in wenigen Mausklicks alles fertig Online habe und nur an meine Zwecke anpassen muss. Wer schnell Projekte antestet, wird diesen Zeitvorteil zu schätzen wissen.

Große Vorteile gegenüber Webinaris gibt es noch nicht. Eher im Gegenteil. Ich vermisse Funktionen wie den Chat, Integrationen zu vielen Autorespondern, verschiedene Teilnehmerlisten, also kleine Features, auf welche man nicht mehr verzichten mag, wenn man diese einmal kennengelernt hat.

Nachtrag: Webinarfly bietet verschiedene Kommunikationsarten. Ich kann den Chat komplett ausblenden. Zweitens, nur Fragen stellen lassen – oder einen tatsächlichen Chat darstellen. Diese drei Möglichkeiten bestehen. Funktionen wie CTAs oder Weiterleitungen nach dem Webinar sind auch vorhanden unter “Webinar Seite.

Webinarfly Chat hinzufügen

Webinarfly Chat hinzufügen

Wer zwei, oder sogar mehr als drei Webinare veröffentlicht hat, sollte zumindest über einen Wechsel aus finanziellen Gründen überlegen. Gerade auf mehrere Jahre gesehen macht Webinarfly schon einen riesigen Unterschied aus. Könnte also für 2-3 Wochen mehr Spanienurlaub ausreichen 😉

webinarfly1

webinarfly4

webinarfly2 webinarfly5

webinarfly3

Welche Anbindung von Zahlungsdienstleistern: Paypal, Heidelpay, ist vorhanden?

Puhh…so ganz verstehe ich die Frage nicht, jedoch habe ich gesehen, dass der Konkurrent Webinaris Schnittstellen mit Zahlungsmitteln anbietet. Ich denke bei der Frage geht es vor allem darum, ob ich Webinare vorab verkaufen kann – und nach dem Kauf einen Zugang ausliefere?

Eine solche Funktion ist nicht vorgesehen. Webinarfly konzentriert sich vor allem darauf, automatisierte Webinare abzubilden. Das macht es auch sehr gut zu einem Top-Preisleistungsverhältnis. Einen Zugang könnte man zum Beispiel vorab per Digistore24 verkaufen und anschließend auf eine Dankeseite weiterleiten, wo man auf das Webinar verweist.

Wie lange brauche ich für die Umsetzung?

Mit Webinarfly kann jeder sein eigenes Webinar in unter 20 Minuten erstellen. Es müssen lediglich Webinar Präsentation und das Angebot bereitstehen und schon kann es losgehen.

Was hebt Webinarfly von anderer Webinarsoftware ab?

Du wirst Schritt für Schritt durch die Erstellug geführt und es bleiben keine Fragen offen. Zwei Worte: Einfach einfach. 

Kostet mich das Tool Jährlich Geld?

Normalerweise Ja. Aber hier und heute in der Einführungsphase verkauft Said seine unlimitierte Lizenz für eine Einmalzahlung von 249,- Euro. Es gibt keine weiteren Kosten.

Wird es Updates geben und kosten diese extra?

Es sind bereits weitere Features in Planung und nein, es wird für bestehende Kunden keine Folgekosten geben. Alle weiteren Updates sind für Kunden kostenfrei. 

Wird es Updates geben und kosten diese extra? 

Ja, absolut. Du kannst Webinarfly mit anderen Seitenaufbau-Software verwenden und auch Klick-Tipp (also einen E-Mail Autoresponder) damit verknüpfen. Webinarfly ist ein WordPress-Plugin.

Wie genau ist Webinarfly einzurichten? Benötige ich sonstige Zusatzsoftware?

Nein. Du brauchst nur eine registrierte Domain und das kostenlose Tool WordPresss – denn Webinarfly ist ein simpel einzurichtendes WordPress-Plugin.

Falls das alles noch für Dich Neuland ist, ist das kein Problem, denn die Einrichtung wird Dir selbstverständlich alles Schritt-für-Schritt erklärt.

Brauche ich IOS oder Windows zum verwenden der Software?

Webinarfly funktioniert mit allen Betriebssystemen.

Warum bietest Du eigentlich diese Software an?

Said ist bereits seit 4 Jahren im Markt tätig und hat folgendes festgestellt: Es sind nicht die hochkomplizierten Dinge, die den Einsteigern fehlen. Es sind stabile und verständliche Tools, die einen optimalen Job in wenigen einfachen Schritten erledigen. So entstand Webinarfly.

Wie genau funktioniert die Bezahlung für Webinarfly?

Webinarfly wird verkauft über den sicheren Zahlungsanbieter Digistore24.

Was ist, wenn ich Probleme bei der Umsetzung habe? 

Said hat ein geschultes und umfangreiches Support-Team, welches bei jeglichen Fragen zum Tool Unterstützung leistet. Ein Klick im Mitgliederbereich genügt, um eine Frage zu stellen. Antworten erfolgen innerhalb von 24 Stunden.

BONUS: Mein Facebook-Live-Webinar Funnel Cheatsheet

cheatsheet-blurry

Wenn Du möchtest, habe ich hier noch ein kleines Live-Webinar Cheatsheet für Dich vorbereitet. Diesen Hack habe ich damals aus Asien von einer Mastermind gebracht. Aus 10% Kaufrate, wurden auf einmal 20% Kaufrate, also doppelte Kaufrate – und doppelter Umsatz!

Mein Fazit: Wie ist meine Meinung über Webinarfly nach meinem ausgiebigen Test?

Said wollte eine Webinarsoftware entwickeln, die zum einen stabil läuft und zum anderen einfach ist. Dieser Wunsch entstand aus eigenen Problemen mit dem gängigen Marktangebot. Meiner Meinung nach bietet Said ein herausragendes Produkt für Einsteiger an, die nicht technisch affin sind - oder wenig Lust haben, sich großartig mit Techniksachen zu beschäftigen. Webinarfly ist zum einen sehr gut erklärt in Tutorials und in deutscher Sprache dokumentiert, als auch sehr einfach in der Bedienung. In wenigen Minuten hast Du Dein eigenes Webinar zusammengeklickt.webinarfly-promo

Für Fortgeschrittene, die ich mit Tutorials und ausführlichen Dokumentationen nicht locken kann, besteht derzeit noch ein großer Preisunterschied, zumindest ab einer gewissen Anzahl an Webinaren. Auf der anderen Seite fehlen vereinzelt Features und Integrationen. Ob ein Wechsel Sinn macht, hängt von der Anzahl der Webinare, dem eigenen Autoresponder, sowie dem eigenen Budget für Tools ab. Wenn Du Klick-Tipp nutzt, kannst Du hier schnell mehrere hunderte Euros sparen.

Wenn Du einen anderen Autoresponder verwendest und mit Everwebinar oder Webinaris bereits sehr glücklich bist, macht ein Wechsel derzeit wenig Sinn. Es fehlen Anbindungen, um die Webinarsoftware vernünftig zu integrieren. Und wenn Du Klick-Tipp User bist und eine Geldersparnis um 300 Euro pro Jahr auch nicht überzeugt, weil Deine Opportunitätskosten alles wieder neu zu bauen die Ersparnis übersteigt, dann bist Du mit Deinem alten System ebenfalls besser bedient.

Klicke hier, um zu Webinarfly zu gelangen *klick*

Diskussion: Welche Fragen hast Du alles zu Webinarfly? Wo kann ich Dir helfen?

Falls Du Fragen haben solltest, rund um das Thema Webinarfly, dann lass es mir doch in den Kommentaren da. Ich helfe Dir gerne. =)

*Disclaimer: In diesem Artikel empfehle ich Webinarfly. Für jede erfolgreiche Empfehlung erhalte ich eine kleine Provision. Allerdings würde ich Dir hier nichts vorstellen, was ich nicht selber auch getestet habe und für gut befinde.

 

The following two tabs change content below.
Oldskool BWL-Wissen mit den Online-Marketing-Ninjastrategien von morgen verknüpfen. Mario Reinwarth liebt Online-Marketing und ist als Newcomer aufgefallen, durch Produktlaunches, die nach wie vor für Gesprächsstoff sorgen.
About The Author

Mario Reinwarth

Oldskool BWL-Wissen mit den Online-Marketing-Ninjastrategien von morgen verknüpfen. Mario Reinwarth liebt Online-Marketing und ist als Newcomer aufgefallen, durch Produktlaunches, die nach wie vor für Gesprächsstoff sorgen.

12 Comments

  • Dirk Hurask

    Reply Reply 6. Mai 2017

    Hi Mario,

    dein Testbericht über Webinarfly finde ich sehr ausführlich und gut beschrieben.
    Auch ich habe das Webinar von Said gesehen und bin hin und hergerissen ob ich es holen soll!
    Überlege ob ich es in meine Schuhreparstur-Webseite http://www.flinkesohle.de verwenden soll oder nicht.
    Ich bin Handwerker und kein Texter! Und es ist bekannt das man gute Texte die verkaufen haben sollte. Oder was sagt Du?

    Herzlichst,
    Dirk Hurask

    • Wie willst Du denn Webinare für Schuhe anbieten? Also was soll dort inhaltlich passieren?

  • Ronny

    Reply Reply 6. Mai 2017

    Das klingt insgesamt vielversprechend. Da steckt auch ein Stück Revolution drin.

    Wenn Said Webinarfly noch mit Mailpoet verknüpft, braucht man auch kein KlickTipp mehr.

  • Elsa

    Reply Reply 6. Mai 2017

    Guten Tag, kannst du das mit dem “bestätigen über einen Fanseiten Like” genauer erläutern?
    Ist damit gemeint Email-Adresse einzusammeln über Facebook?
    Und wie heißt die Funktion, wenn ich das implementieren möchte? Hat Facebook dafür einen bestimmten Namen – ich wüsste gerade nicht was ich in Google eingeben sollte, wenn ich dafür eine Erklärung suche. Vielen Dank

    • Hi Elsa, da mache ich gerne mal einen eigenen Blogartikel für, wenn Du magst 😉

      • Elsa

        Reply Reply 6. Mai 2017

        Ja oder gerne ein Youtube Video. Habe schon deinen Channel gecheckt und da sind ja schon einige zum Thema Facebook. Super Sache!

  • Andreas Reichenberger

    Reply Reply 6. Mai 2017

    Hallo Mario,

    Vielen Dank für ausführlichen Beitrag über Webinarfly. Ich habe auch schon bei einer Webinar mit den neuen Webinarfly teilgenommen. Am nächsten Tag habe ich mit Webinar – Aufzeichnung mit deutscher Untertitel angesehen, da ich ja zu Personenkreis mit Handicap gehöre. Heute habe ich auch bei Vimeo – Webinarfly – Anleitung angesehen. Ich merke es auch schon, dass es bei Webinarfly nur eine Anbindung Email – Klickpunkt haben.

    Da habe ich eine Frage: Muss ich bei Nutzung Webinarfly noch zusätzlich bei Email – Anbieter Klickpunkt angemeldet sein ?

    Zum Vergleich besitze ich auch Zugang zu englische Cloud – Webinar – Plattform. Bei diese Webinar – Plattform enthalten auch zwei Schnittstellen für Email und Videoserver.

    Vielen Dank im Voraus

    • Hi Andreas, Du kannst entweder den Autorsponder von Webinarfly verwenden oder Klick-Tipp. Es ist nicht zwingend notwendig, dass Du einen weiteren Autoresponder verwendest. Lg Mario

  • Hans

    Reply Reply 6. Mai 2017

    Hallo Mario, danke für die ausführliche Vorstellung der Software. Ich habe gehört, dass es noch weitere Upsells gibt. Labs und Funnels! Kannst du da etwas zu sagen?Danke Dir (:

    • Hey, ich hab mir erstmal nur die Webinarsoftware geholt, aber die Upsells sollen es auch in sich haben. Habe ich gehört =)

  • Julia

    Reply Reply 9. Mai 2017

    Läuft das ganze dann über Google Hangouts (wie Everwebinar) oder haben sie ein eignes Video-Hosting integriert? Ab wann ist die Software verfügbar?

    • Hey Julia, das läuft über die Software von Google Hangout. Heute findet ein Webinar statt, wo es mehr Informationen über den Verkaufsstart von Webinarfly gibt. Dort solltest Du auf jedenfall dran teilnehmen =)

Leave A Response

* Denotes Required Field